Es gibt einige Kurzgeschichten und zahlreiche Gedichte, die einzeln

als E-Book oder anders im Internet erschienen sind und kostenlos

heruntergeladen werden können. Bedenkt aber, dass euch das

einiges an Speicherkapazität kostet...

Im folgenden habe ich die Texte mit dem entsprechenden Link

aufgelistet.

Viel Spaß beim Lesen!

 

Kurzgeschichten

 

Für immer nur diese Sekunden

Als Rebekka ein Konzert ihres geliebten Rockstars besucht, kommt es zu einer

kurzen Begegnung zwischen beiden, die ihr für immer in Erinnerung bleibt...

 

 

 

 

Vom Brauchen und Gebrauchtwerden

Manchmal verfolgen zwei Menschen mit einer Beziehung unterschiedliche Ziele.

Sobald einer der beiden das Ziel erreicht hat,

endet meistens auch die Beziehung.

 

 

 

 

Damals

Als Martha anfängt, Texte zu schreiben, gerät sie über Facebook in Kontakt mit ihrem Lieblingsschauspieler. Schnell verliert sie sich in einer virtuellen Liebesgeschichte,

die jedoch nur von ihrer Seite aus ernst gemeint ist...

 

 

 

 

Die Diagnose

Krank zu sein ist schon schlimm genug, aber psychisch krank?

Michael gerät völlig durcheinander, als ein Arzt bei hm

eine psychische Anormalität feststellt...

 

 

 

 

 

 

Eine Frage des Schicksals
 
Maren freut sich sehr, als sie ein Literaturstipendium in den USA gewinnt. Doch schon bald plagen sie die Gewissensbisse - kann sie ihre Tochter und ihre schon leicht gebrechlichen Eltern einfach so allein lassen?
 
 
Der alte Kirschbaum
 
Manchmal wollen wir uns von Dingen trennen, obwohl die Zeit dafür noch nicht reif ist. Es ist schwer, dem Leben seinen Lauf zu lassen und den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, zu dem eine Trennung wirklich unausweichlich ist.
 
 
Das Märchen vom grausamen König
 
Das Märchen befasst sich mit den Glaubenskriegern, die - im Bestreben, die Welt zu retten - Tod und Leid über alle bringen. Und es erzählt von dem Traum, wie es endlich Frieden werden könnte auf Erden.
 
 
Mein Ruhrgebiet
 
Eine Liebeserklärung an die Region.
 
Der Schrei
 
Katrin und Susanne kennen sich schon seit Kindertagen, führen aber scheinbar zwei unterschiedliche Leben. Während  Susanne  sich nie so richtig arrangiert hat, sieht es so aus, als ob Katrin sich ganz wohl fühlt. Doch dieses Bild bekommt Risse, als Susanne merkt, wie Katrin immer mehr in die Traumwelt der Musik flieht. Die ganze Sache eskaliert, als Susanne sie auf ein Konzert ihrer Lieblingsband begleitet.
 
 
Gedichte

 

Auf der Straße des Ruhms

"Auf der Straße des Ruhms" umfasst zwei Gedichte über Menschen, die

im Rampenlicht der Bühne stehen.

 

 

...dann bin ich Charlie

Gedicht aus Anlass des Anschlags auf die Pariser Satirezeitschrift "Charlie Hebdo"

 

 

 

Paradiesvogel

Gedicht über eine jener Begegnungen, die man nie wieder vergisst.

 

 

Der braune Fackelzug

Gedicht aus Anlass des Fackelmarsches der Neonazis in Dortmund am 6.02.2015.

 

 

 

Die letzten Jahre

Es ist so schwer zu verstehen, wenn ein geliebter Mensch in der Gefahr

des Todes so gar nichts tut, um möglichst lange weiter zu leben. Denn das,

was wir lieben, wollen wir nicht loslassen. Wir heben unsere Fäuste drohend

gegen den Himmel und der Tod lacht uns aus.

 

 

 

Frühlingssinfonie

Ein Gedicht zum Ende der langen, grauen Tage - Frühlingsfreude.

 

 

 

Flugangst

Gedicht über die Angst, neue Wege zu gehen und sich dem Unbekannten auszuliefern.

 

 

 

Bunte Luftballons

Liebesgedicht für alle, deren Geliebte/r in unerreichbarer Ferne ist.

 

 

 

Schicksalsspiele

Liebesgedicht für unglücklich Verliebte.

 

 

 

Der Absturz

aus Anlass des Flugzeugabsturzes am 24.03.15, Flug Barcelona - Düsseldorf.

 

 

 

Seit ich Dich an meiner Seite weiß

Ein Liebesgedicht.

 

 

 

 

Sehnsucht nach Dir

Liebesgedicht über die Sehnsucht, die kommt und geht wie eine Fieberattacke.

 

 

 

 

Die braune Gefahr

Gedicht aus Anlass des Brandanschlags auf ein Flüchtlingsheim

in Tröglitz/Sachsen-Anhalt am 4.04.15.

 

 

 

 

Hagelzeit

über den Kampf zwischen Traum und Wirklichkeit.

 

 

 

 

Spielkind

Gedicht für alle jene zauberhaften Menschen, die uns das Leben

etwas leichter machen.

 

 

 

 

Eifersucht

Gedicht über jenes seltsame Gefühl, das sowohl zerstören als auch zur Besinnung bringen kann.

 

 

 

Lufttanz

Manchmal sind Gefühle zwischen zwei Menschen so unwirklich, dass sie

uns (fast?) an Kräfte außerhalb unserer Sinne glauben lassen.

 

 

 

Boatpeople

Gedicht zum Flüchtlingsdrama im Mittelmeer am 13.04.15, bei dem höchstwahrscheinlich 400 Menschen ertranken.

 

 

 

Der Roman

Gedicht über den Segen und die Qual des Schreibens.

 

 

 

Dominik

Es ist immer wieder unfassbar, wenn ein Mensch plötzlich aus dem Leben gerissen wird, insbesondere, wenn dies durch einen Unfall geschieht.

 

 

 

Phantasiereise

Phantasiereisen sind die schönsten Reisen - so lange man es schafft, wieder

zur Wirklichkeit zurückzukehren.

 

 

 

Wieder da!

Für alle jene starken Frauen, die es geschafft haben, den Brustkrebs

zu überwinden - und als Mutmacher für alle, die es sicher noch

schaffen werden.

 

 

 

Der Flug

Trotz aller Gefahren ist es immer noch wunderschön, die Welt einmal von oben zu sehen.

 

 

 

Lied für Irland

Liebeserklärung an diese wunderschöne Insel und ihre herzlichen Menschen.

 

 

 

Wunder des Lebens

Es ist immer wieder faszinierend dabei zu sein, wenn ein Lebewesen

das Licht der Welt erblickt.

 

 

 

Wege in die Dunkelheit

Einen geliebten Menschen dement werden zu sehen, bedeutet, ihn zweimal sterben sehen zu müssen: Erst stirbt seine Seele und Jahre später sein Körper.

 

 

 

Der Pferdeflüsterer

(oder die Geschichte des Monty Roberts)

Noch immer wird der Wille vieler Pferde mit brutaler Gewalt gebrochen, um sie

zu zähmen, obwohl uns die "Pferdeflüsterer" zeigen, dass dies auch auf

sanfterem Weg möglich ist.

 

 

 

Wenn Worte malen könnten

Worte können die gleiche Faszination ausüben wie Töne oder Farben -

es dauert vielleicht nur etwas länger, bis man das entdeckt.

 

 

 

Kinderspiele

Es gibt Erinnerungen, die alle Menschen miteinander teilen.

 

 

 

Die Blutbuche

Anders zu sein kann nicht nur ein Fluch, sondern auch eine Bereicherung sein.

 

 

 

Sturmtief

Über die schöpferischste und gleichzeitig zerstörerischste

Kraft des Lebens - die Liebe.

 

 

 

Heimkehr

Manchmal braucht es ein ganzes Leben, um zu sich selbst finden zu können.

 

 

 

Der Kaktus

Es ist erstaunlich, was alles passieren kann, wenn wir uns um ein anderes

Lebewesen kümmern - es entwickelt auf einmal Fähigkeiten, die wir ihm

niemals zugetraut hätten.

 

 

 

Feuerläufer

Wenn es einem schlecht geht, ist es manchmal besser, sich nicht helfen

zu lassen, als sich von dem falschen Menschen helfen zu lassen.

 

 

 

Für Bob Dylan

Danksagung an einen der größten Liedermacher der modernen Zeit , dessen Lieder oft der einzige Halt sind, wenn sich die Nacht über den Tag legt.

 

 

 

Manchmal

Manchmal ist es besser, sich eine Zeit lang zurückzuziehen, damit Wunden

besser heilen können und man die Kraft für einen Neuanfang finden kann.

 

 

 

Endlich ja!

Irland sagt "Ja" zur Homo-Ehe und es ist höchste Zeit, dass sich auch in Deutschland endlich etwas bewegt.

 

 

 

Seiltänzer

Manchmal ist das Leben wie ein Tanz auf dem Seil: Aufregend , aber auch

gefährlich. Doch trotz aller Gefahren lohnt sich meist der unsicherere Weg,

denn die Erfahrungen, die man auf ihm macht, sind einzigartig.

 

 

 

Charleston-Blues

Gedicht aus Anlass der Ermordung neun Schwarzer durch einen Weißen in Charleston am 17.06.15.

 

 

 

Vom Teil und seinem Ganzen

Muss Griechenland wirklich die Euro-Gemeinschaft verlassen?

Oder eigentlich: Was darf ein Teil gegenüber seinem Ganzen?

 

 

 

Fest gefahren

Leider gelingt es nur wenigen Schauspielern, Rollen verschiedenster Art spielen zu dürfen. Meistens werden sie auf eine bestimmte Rolle festgelegt, aus deren Umfeld sie kaum mehr heraus kommen.

 

 

 

Alte Wege

Warum es im Leben wichtig ist, immer neue Wege zu finden.

 

 

 

Casting

Wer schon einmal bei einem Casting zugeschaut hat, oder gar vielleicht mitgemacht hat, weiß, welche eigenartige Atmosphäre bei einer solchen Veranstaltung herrscht...

 

 

 

Wörtertanz

Ohne die Freiheit zu schreiben, was einem gerade in den Sinn kommt, ist Schreiben nahezu unmöglich. Auch, wenn man dadurch vielleicht jemanden verletzt.

 

 

 

Schauspieler

Ist es überhaupt möglich, den Menschen hinter einem Schauspieler

zu erkennen? Ist es ein guter Schauspieler, so spielt er die

unterschiedlichste Rollen so gut, als wäre er die Person, die er darstellt.

Aber was ist gespielt und was ist er selbst?

 

 

Wesensgleich

Warum so viel mehr Frauen als Männer Pferde lieben...

 

 

 

Ein Teil von mir

Wenn man jemanden wirklich geliebt hat, geht die Liebe nicht

einfach so vorbei. Etwas bleibt für immer bestehen.

 

 

 

Träume

Über den Zauber von Träumen, die uns fernab von der Wirklichkeit über

allen Dingen schweben lassen.

 

 

 

Aufstand der Anständigen

Viel zu lange haben wir zugesehen, wie Flüchtlinge beschimpft und bedrängt

und ihre Unterkünfte angezündet werden. Es wird höchste Zeit, endlich etwas

dagegen zu tun - höchste Zeit für einen Aufstand der Anständigen.

 

 

 

Flüchtlingskind

Über jenen nicht enden wollenden Strom von Flüchtlingskinder, die allein

ohne ihre Eltern fliehen müssen, ganz auf sich selbst angewiesen,

fern ab der Heimat und von den schrecklichen Kriegserlebnissen

traumatisiert.

 

 

 

Tot geborgen

Wieviele Bilder wie die des toten dreijährigen Jungen an der türkischen Küste brauchen wir noch, um das Flüchtlingselend wirksam zu bekämpfen?

 

 

 

 

Hasskrieger

Gedicht aus Anlass der Terrorwelle in Paris am 13.11.15.

 

 

 

 

Jahreswechsel

Gedanken zum neuen Jahr

 

 

 

Zeit zu handeln

Politiker meinen tatsächlich, das Flüchtlingsproblem

mit Stacheldraht und Zäunen lösen zu können...

 

 

 

 

Am Ende der Hoffnung

Aus Anlass der johlenden Menschen vor einer brennenden

Flüchtlingsunterkunft in Bauzen, 20.02.16

 

 

 

 

Noch einmal davongekommen

Die einen Menschen kommen bei einem Anschlag

ums Leben, die anderen zufällig nicht - Ironie des Schicksals.

 

Kein Kindeswille geschehe

Immer noch ein Tabuthema, immer noch der Tod

von tausenden jungen Seelen in Deutschland:

Kindesmissbrauch

 

 

Brandstifter

Aufruf zum Kampf für die Demokratie und

gegen den Rechtspopulismus.

 

 

Der Wolf

Eine Liebeserklärung an den Wolf und ein Plädoyer

für mehr Verständnis für dieses faszinierende Tier.